Hoher Puls beim Sport

Ich (58) habe einen Ruhepuls von 50 bis 55 Schlägen pro Minute. Beim Laufen liegt meine maximale Herzfrequenz bei 175. Allerdings zeigt meine Pulsuhr in den ersten zehn Laufminuten sehr häufig auch Werte von über 200 Schlägen pro Minute an. Danach fällt der Puls auf normale Werte zwischen 130 und 150. Ich habe meine Herzfrequenz schon mit drei Geräten gemessen, denn subjektiv sind die hohen Anfangswerte für mich nicht zu spüren. Könnten sie mit meinem kürzlich festgestellten Bluthochdruck zusammenhängen (180:95 mmHg)? Welche Werte sind zu tolerieren?

Der Beschreibung entnehme ich, dass Sie offenbar ansonsten keinerlei Beschwerden mit dem Herzen haben. Da jedoch mehrere Pulsuhren zu Beginn der Belastung so hohe Werte anzeigen, könnten tatsächlich Herzrhythmusstörungen bei Ihnen vorliegen. Dies sollten Sie unbedingt klären lassen. Ich empfehle Ihnen eine kardiologische Basisdiagnostik mit zusätzlichem Belastungs-EKG. Unter Belastung findet man möglicherweise Hinweise auf die Ursache, vielleicht tritt sogar während der Untersuchung eine Rhythmusstörung auf. Sollte dies nicht der Fall sein, sollte Ihr Arzt auch ein Langzeit-EKG veranlassen. Sie müssen dann ein kleines Gerät am Körper tragen, das einen ganzen Tag lang Ihren Herzschlag aufzeichnet. Wenn bei der Untersuchung vorher keine Hinweise auf eine Erkrankung gefunden wurden, die dagegen sprächen, sollten Sie während des LangzeitEKGs auch ein Lauftraining durchführen. Ideal wäre, wenn Sie dabei auch eine Pulsuhr anlegen und aufschreiben, wann die Uhr die hohen Werte zeigt. Bei der Auswertung des Langzeit-EKGs kann Ihr Arzt dann präzise sagen, wie Ihr Herz in dieser Zeit wirklich geschlagen hat. Der von Ihnen angesprochene Zusammenhang zwischen Bluthochdruck und Herzrhythmusstörungen käme tatsächlich als Ursache infrage – das hängt aber davon ab, welche Art von Bluthochdruck bei Ihnen vorliegt. Der Blutdruck ist jedenfalls wie die Herzfrequenz sehr variabel und reagiert auf Belastungen, Tageszeiten, Hormone und vieles mehr. Sein oberer Wert sollte bei rund 100 Watt Belastung 200 mmHg nicht übersteigen und bei maximaler Last nicht über 240 mmHg gehen.

Dr. Karlheinz Herrmann
(Extrem hoher Puls – Triathlon Insider.Coach.Experte März 2013, Nr 109, S.66)

KardiocoachKardioCoachStuttgart
    • Adresse

      Königstr. 2
      70173 Stuttgart

      Telefon: +49 711 2271500
      E-Mail: info@KardioCoach.de

    • Öffnungszeiten:

      Vormittags: von 8 – 12 Uhr
      Nachmittags: von 14 – 17 Uhr

      Geschlossen:
      Mittwoch Vormittag
      Freitag Nachmittag