• Home
  • Oft gestellte Fragen – und Antworten

Oft gestellte Fragen – und Antworten

Hat KardioCoach Referenzen?

Triathlon:

triathlon_i_c_e2

PD Dr Herrmann ist als Experte in der Triathlon Fachzeitschrift „Triathlon – Insider.Coach.Experte“ tätig.

 

jg

Wir betreuen die Weltklasse-Triathletin Julia Gajer

Spitzensport:

spitzensport

KardioCoach ist im Team der 1. Bundelsliga Allianz MTV Stuttgart als Betreuer tätig (Mannschaftsarzt, Leistungsdiagnostik) 

 

Wie hoch ist die Kundenzufriedenheit?

Alle Kunden aus dem Jahr 2009 wurden in unserem Auftrag anonym von SONAR (Hochschule Pforzheim) befragt. Es wurde uns eine Gesamtnote 1,7 gegeben. Auf die Frage, ob eine bessere körperliche Leistung nach dem Besuch von KardioCoach erzielt wurde, gaben 70% eine Leistungssteigerung an.

sonartest

DIN zertifiziert

QM-siegel

Qualität versprochen und bewiesen: Seit Jahren sind wir extern zertifiziet.

Vertrauensvoll

hon

Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen Kontrollieren Sie dies hier.

 

Warum ziehen Sie die Atemgasanalyse dem Laktattest vor?

Der Laktattest ist bis heute, nach Jahrzehnten, nicht standardisiert, die Ergebnisse sind nur qualitativ.

Bei der Atemgasanalyse können die Trainingsbereiche zuverlässiger bestimmt werde, die Meßwerte sind quantitativ. Lesen Sie was ein rennomierter Sportwissenschaft dazu sagt.

Die Trainingssteuerung nach maximaler Herzfrequenz ist mir bekannt. Was sind ihre Vor- und Nachteile?

Vorteile:

  • Leicht und preiswert verfügbar

Nachteile:

  • die maximale Herzfrequenz ist für jeden Einzelnen von Tag zu Tag unterschiedlich
  • die maximale Herzfrequenz ist von Mensch zu Mensch sehr verschieden, sie weicht z.T. erheblich von der Kalkulation mit ‚220 minus Lebensalter‘ ab
  • die maximale Herzfrequenz wird durch Medikamente (auch z.B. Augentropfen) und Krankheiten beeinflußt
  • die Ermittlung der maximalen Herzfrequenz ist mit Risiken behaftet

Die Trainingssteuerung durch Bestimmung der Atemgase hat welche Vor- und Nachteile?

Vorteile:

  • die Messung liefert zuverlässige und reproduzierbare Werte
  • die maximale Sauerstoffaufnahme ist ein erwiesen geeigneter Meßwert zur Leistungsbeurteilung
  • die Unsicherheit bzw. Beeinträchtigung durch Herzfrequenz-Variation entfällt
  • im Rahmen der Ergospirometrie werden auch andere Faktoren der Leistungsfunktionen geprüft und beurteilt
  • zur Beurteilung des optimalen Fettverbrennungspulses bietet er die beste Genauigkeit

Nachteile:

  • erfordert höheren Aufwand an Gerät, Personal und Professionalität
  • kostet dadurch mehr Zeit und Geld
  • derzeit nur vereinzelt verfügbar

Mein Pulsmesser zeigt einen Trainingsbereich an, der aus meiner Herzfrequenzvariabilität errechnet wird (‚OwnZone‘). Was ist davon zu halten?

Daß die Herzfrequenzvariabilität mit gebessertem Trainingszustand abnimmt ist, seit vielen Jahren bekannt. Daß sich im Umkehrschluß daraus das Training steuern läßt wird vom Hersteller zwar behauptet, wurde aber von unabhängigen Untersuchungen bisher nicht bestätigt.

Laufband oder Fahrradergometer. Was soll ich wählen?

Der Nutzen der Untersuchung hängt sehr davon ab, wie genau die Untersuchung Ihren Sport nachbildet. Es werden schließlich jeweils unterschiedliche Muskelgruppen trainiert. Ein Laufsportler wählt das Laufband, ein Radfahrer das Fahrradergometer. Für andere Sportarten gibt es Empfehlungen vom DSB, ob Laufband oder Fahrradergometer geeigneter ist. Nach diesen Empfehlungen richten wir uns.